Die Ferry-Porsche-Stiftung fördert gemeinnützige Projekte in den Bereichen Soziales, Umwelt, Bildung & Wissenschaft, Kultur und Sport.
Im Mittelpunkt stehen dabei Kinder und Jugendliche an den Unternehmensstandorten der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG.

 

Aktuelles

Ferry-Porsche-Stiftung spendet 195.000 Euro

6-Stunden-Lauf für soziale Zwecke

Laufen für soziale Zwecke: Zum vierten Mal war das Stammwerk von Porsche in Zuffenhausen Austragungsort des 6-Stunden-Laufs. Am heutigen Samstag gingen rund 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sportwagenherstellers auf den Rundkurs mit einer Länge von 911 Metern.


Mehr lesen...

Zum Jubiläum "70 Jahre Porsche Sportwagen" -
Stiftungsvermögen 20 Millionen Euro

Porsche gründet Ferry-Porsche-Stiftung

Stuttgart. Porsche verstärkt sein gesellschäftliches Engagement. Anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Marke ruft der Stuttgarter Sportwagenhersteller die Ferry-Porsche-Stiftung ins Leben. Sie soll vor allem Projekte in den Bereichen Bildung und Soziales unterstützen sowie in der Kinder- und Jugendförderung aktiv werden.


Mehr lesen...

Unsere Schwerpunkte

Soziales

Benachteiligten Menschen helfen

Herkunft, Bildungshintergrund und Gesundheitszustand dürfen keine sozialen Barrieren darstellen. Deshalb fördert die Ferry-Porsche-Stitung das Engagement für Partizipation, Integration und Inklusion. Wir engagieren uns in der Kinder- und Jugendarbeit und unterstützen soziale Projekte, die benachteiligten Menschen dabei helfen, ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten. Auch die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bei schweren Erkrankungen sowie der Gesundheitsprävention sind uns ein Anliegen.

Umwelt

Die Natur bewahren

Natur und Umwelt für Menschen, Tiere und Pflanzen nachhaltig zu schützen, ist ein weiteres Ziel der Ferry-Porsche-Stiftung. Deshalb sind wir in den Bereichen Naturschutz, Biodiversität und Umweltbildung aktiv. Unser Anliegen ist es, Lebensräume für die biologische Vielfalt zu erhalten und auszubauen. Insbesondere Kinder und Jugendliche wollen wir für Umweltthemen sensibilisieren und schulen.

Bildung & Wissenschaft

Kluge Köpfe brauchen Förderung

Junge Menschen für Bildung zu begeistern, ihnen ungeachtet ihrer Herkunft und persönlichen Voraussetzungen durch faire Zugangsmöglichkeiten zum Bildungssystem Zukunftschancen zu eröffnen – das gehört zu den Leitmotiven der Ferry-Porsche-Stiftung. Darüber hinaus fördern wir innovative Forschungskonzepte – für uns eine Investition in die Zukunft. Kinder durch Verkehrserziehung frühzeitig in ihrem Sicherheitsverhalten zu stärken und für Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren, ist uns ebenfalls ein besonderes Anliegen.

Kultur

Spitzen-Kultur für Jedermann

Musik und Kunst sind wichtige Kulturgüter, die Menschen miteinander verbinden, die Toleranz fördern und Begeisterung für Neues wecken. Deshalb gehört es zu unseren selbstgesteckten Aufgaben, allen gesellschaftlichen Schichten Teilhabe am kulturellen Leben zu ermöglichen. Wir wollen die Brücke zwischen der traditionellen Kunst und den Impulsen der heutigen Zeit fördern. Besonders Kinder und Jugendliche möchten wir für Kultur begeistern. Darüber hinaus soll das Bewusstsein für das kulturelle Erbe gefördert werden, indem Kulturgüter geschützt und erhalten werden.

Sport

Porsche ist sportlich - auch abseits der Rennstrecke

Die Ferry-Porsche-Stiftung ist sowohl im Breiten-, als auch im Spitzensport als Förderer aktiv. Sportliche Betätigung ist nicht nur wichtig für die gesundheitliche und soziale Entwicklung von Heranwachsenden. Im Verein werden auch Talente entdeckt und entwickelt, die sich später im Spitzensport entfalten können. Beim Mannschaftssport lernen junge Menschen nicht zuletzt auch die Gemeinschaft als etwas Positives kennen und sammeln zugleich wertvolle Erfahrungen für den weiteren Lebensweg.

Förderung

Fördergrundsätze

Unser Anliegen ist es, nachhaltige Projekte von gemeinnützigen Organisationen und Einrichtungen zu fördern. Wir engagieren uns in erster Linie an Werksstandorten in Stuttgart, Weissach und Leipzig sowie der Umgebung. Voraussetzung für eine Unterstützung durch die Ferry-Porsche-Stiftung ist, dass diese zu unseren Schwerpunkten und Fördergrundsätzen passen.

Nicht gefördert werden können...
  • Tombolas
  • Amtsträger
  • Politisch exponierte Personen / politische Parteien
  • Organisationen, welche durch ihre Tätigkeiten andere Menschen diskriminieren
  • Organisationen, deren Satzungszweck die Verbreitung des Glaubens ist, d.h. die missionarische Ziele verfolgen. Ausgenommen davon sind Organisationen mit religiösem Träger, die sich gemäß ihrer Satzung ausschließlich für soziale Ziele engagieren.
  • Einzelpersonen / Einzelfallhilfen
  • Baumaßnahmen
  • Verwaltungskosten (Druck-, Fahrtkosten, Mieten, Personal etc.)
  • Darlehen, Kredite, Bürgschaften, Tauschgeschäfte
  • Gebietskörperschaften / sonstige öffentlich-rechtliche Institutionen
  • Nicht gemeinnützige Zwecke

Förderantrag stellen

Erfüllt Ihr Projekt alle erforderlichen Kriterien? Dann stellen Sie uns gerne eine Anfrage über unser Antragsformular und senden dieses per Mail an anfrage@ferry-porsche-stiftung.de. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur vollständige und korrekt ausgefüllte Anträge bearbeiten können und begrenzen Sie die Unterlagen sowie Angaben auf das Notwendige. Die Wahrscheinlichkeit einer Zusage steigt nicht mit der Menge der eingereichten Unterlagen.

Antrag herunterladen


Ablauf des Förderverfahrens

Auf Grundlage des eingereichten Förderantrags prüfen wir, ob eine Unterstützung des Vorhabens durch die Ferry-Porsche-Stiftung möglich ist. Nach Eingang der Anfrage bekommen Sie innerhalb von acht Wochen eine Rückmeldung. Bei positivem Ergebnis erhalten Sie eine rechtserhebliche Zusage mit Angaben zur Höhe der Förderung und dem Verwendungszweck. Nach Zahlungseingang der Spende ist die Ausstellung einer Spendenbescheinigung an die Ferry-Porsche-Stiftung erforderlich.

Die Stiftung

Kuratorium

Vorstand

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Adresse:
Ferry-Porsche-Stiftung
Porscheplatz 1
70435 Stuttgart
Bankverbindung:
LBBW / BW-Bank Stuttgart
IBAN: DE22 6005 0101 0002 0095 97
BIC: SOLADEST600

Ferry Porsche

Für was Ferry Porsche steht

Es begann mit einem Traum. „Am Anfang schaute ich mich um, konnte aber den Wagen, von dem ich träumte, nicht finden. Also beschloss ich, ihn mir selbst zu bauen.“ Ferry Porsche (19.9.1909 bis 27.3.1998) machte seinen Traum wahr: Im Juni 1948 stellte er den ersten Sportwagen der Marke Porsche fertig – und begründete damit eine Marke mit Weltruf. Nahezu fünf Jahrzehnte lang gestaltete der visionäre Sportwagenkonstrukteur den Aufstieg seines Unternehmens aus bescheidenen Anfängen an die Weltspitze des Sportwagenbaus – als erfolgreicher Geschäftsführer, später als Aufsichtsratsvorsitzender und zuletzt als erfahrener Ratgeber.

Auch viele Jahre nach seinem Tod ist Ferry Porsche für die Porsche AG und deren Mitarbeiter ein unverrückbarer Fixpunkt. Was ihn so unvergessen macht, sind nicht nur sein Pioniergeist und sein geschäftlicher Erfolg. Er war auch ein Unternehmer mit Herz, der seine soziale Verantwortung sehr ernst nahm. Ferry Porsche stellte den Menschen in den Mittelpunkt – und formte so die einzigartige, von einer gelungenen Sozialpartnerschaft geprägte Unternehmenskultur, die Porsche bis heute auszeichnet.

DE